Zeltlager 2020 – Anmeldungen sind da!

Zeltlager 2020 – Anmeldungen sind da!

Eigentlich sind die Planungen für unser 55. Zeltlager schon voll im Gange, jedoch lässt auch uns der Corona-Virus nicht unberührt. Aus diesem Grund möchten wir Euch in diesem Beitrag auch unsere aktuellen Maßnahmen und unsere derzeitige Planung vorstellen.

Aber erst einmal zur erfreulichen Nachricht: Die Zeltlager-Anmeldung ist nun online! Diese könnt Ihr einfach ausgedruckt und unterschrieben bei uns, der Lagerleitung, abgeben. Der entsprechende Teilnahmebeitrag kann entweder überwiesen oder der Anmeldung beigelegt werden. Bei uns gibt es auch dieses Jahr keinen festen Anmeldeschluss. Es ist trotzdem wichtig, dass Ihr euch frühzeitig anmeldet – denn auch wir müssen planen!

Auch bezüglich des Zeltplatzes gibt es Neues: Aller Voraussicht nach geht es dieses Jahr wieder nach Bieberbach! Leider warten wir noch auf die Genehmigung fürs Lagerfeuer. Näheres erfahrt ihr dann hier.

Habt Ihr noch Fragen oder seid noch unsicher? Dann kommt doch zu unserem Infoabend! Egal ob Kind oder Eltern, nutzt die Chance und lernt uns kennen! Auch „alte Hasen“ sind herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Eure Fragen, Wünsche und neuen Ideen!

Viele Fragen haben wir auch schon in unserem FAQ beantwortet, schaut doch mal rein! Ist eure Frage nicht dabei? Dann meldet euch gerne bei der Lagerleitung.

Die Coronakrise – Auswirkungen und Planung

Die ersten Auswirkungen der Corona-Krise waren auch fürs Zeltlager schon zu spüren: Leider mussten wir alle persönliche Treffen absagen. Auch wenn man sich das vielleicht nicht vorstellen kann: Gerade im Frühjahr stehen viele wichtige Planungen an. Aus diesem Grund sind wir aktuell komplett digital unterwegs: So konnten wir bereits das erste Planungstreffen mit den Betreuern per Videokonferenz stattfinden lassen. Das ist zwar nicht immer ganz einfach, aber bereitet uns aktuell keine weiteren Probleme.

Wir freuen uns aber auch, helfen zu können: Der Dachboden in Bühl ist sehr viel leerer geworden! Wir haben fast alle unsere Zeltle an die Freiwillige Feuerwehr Hüttenbach verliehen. Dort werden sie bis auf weiteres gelagert, sodass sie im Bedarfsfall schnell benutzt werden können.

Aber wie geht es weiter? Leider wissen wir da auch nicht mehr als ihr. Wir haben fest vor, das Zeltlager stattfinden zu lassen! Aber das geht natürlich nur, wenn es rechtlich erlaubt und gesundheitlich vertretbar ist. Es ist für uns einfach noch zu früh, um die weitere Entwicklung abzusehen. Aus diesem Grund haben wir uns auf folgendes Vorgehen geeinigt:

  • Wir bitten darum, Euch trotz der Ungewissheit anzumelden. Nur wenn wieder genug Teilnehmer zusammen kommen, haben wir überhaupt die Möglichkeit das Zeltlager stattfinden zu lassen.
  • Falls absehbar wird, dass das Zeltlager nicht stattfinden kann, wird das natürlich allen ohne Zeitverzögerung mitgeteilt.
  • Wir kalkulieren eine Absage mit ein: Wir werden alle nötigen Ausgaben möglichst spät tätigen. Da aktuell keine dringenden Investitionen anstehen, könnten wir das Zeltlager mit einer Vorlaufzeit von 1-2 Wochen relativ problemlos absagen.
  • Falls es zur Absage kommt: Euer Teilnahmebeitrag wird komplett zurückgezahlt.
  • Das gilt jedoch nicht für einen Abbruch des Zeltlagers! Hier kann der Beitrag natürlich nur Anteilig zurückgezahlt werden. Wir halten diesen Fall aber für unwahrscheinlich.

Wir hoffen hier aber auf euere Mithilfe! Unser Zeltlager wird komplett ehrenamtlich veranstaltet. Aus persönlicher Überzeugung stecken seit Jahren alle Beteiligten viel Zeit und Mühe in diese Veranstaltung. Wir finden es fair, wenn das verlorene Geld nicht komplett von uns getragen werden müsste. Falls dieser Fall eintritt, werden wir selbstverständlich alle Ausgaben transparent zusammentragen und veröffentlichen.

Viele Grüße von Eurer Lagerleitung!
Jonas, Marvin, Dennis und Marco

Verwendete Schlagwörter: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.