Klappern 2021

Klappern 2021

Wie schon im Vorjahr, stand auch 2021 die Klapper-Aktion in Bühl / Hüttenbach zunächst unter keinen Guten Stern. Aufgrund der Corona-Krise, die seit inzwischen 13 Monaten Land und auch die Region fest im Griff hat… ist vieles anders. Auch das traditionelle Klappern in Hüttenbach fand daher dieses Jahr 2021 nicht wie gewohnt in großen Klapper-Gruppen, sondern in zwei extra-kleinen Hausstands-Gruppen statt.

So zogen beispielsweise vier Kinder (aus zwei Haushalten) – natürlich mit der nötigen Mundschutzmaske – von der Schulsiedlung im Süden aus einmal kreuz und quer durch Hüttenbach, bis zur Hohen-Anger /Baumann-Siedlung ganz im Norden. Eine weitere Hausstands-Gruppe lief zur selben Zeit das Gebiet rechts der Haunach (also Bauhof, Feuerwehr, Kaltenhofstr. und Sankt-Hubertus-Viertel) ab. Unterwegs wurde geklappert „was das Zeug hält“, denn nach uralten, österliche Brauch schweigen in den beiden Tagen vor Ostern (Karfreitag und Karsamstag) die Kirchen-Glocken der Gotteshäuser im ganzen Land. Sie fliegen der Legende nach, Am Gründonnerstag Abends nach Rom, holen sich dort eine neue Weihe ab Und Kehren pünktlich zum Evangelium in der Osternacht wieder zurück in die heimischen Kirchen. Die beiden Tage dazwischen wird also landauf landab geklappert, gekläppert, geratscht oder gerasselt.

Vorab hatten sich die Ministranten Bühl verschiedene Gedanken gemacht, wie man denn die Tradition in Krisen-Zeiten bestmöglichst aufrechterhalten könnte. …und nachdem im Vorjahr der Dorfrundgang komplett ausgefallen war, konnte man sich dieses Jahr auf die Regelung „Spazieren gehen von Kindern (zweier Haushalte) zählt als wichtiger, triftiger Grund“ verlassen und so kam es dass einige Minis & ihre Freunde das Dorf Hüttenbach in sogenannten „Hausstands-kleinTeams“ durch wanderten und abklapperten. Die Tradition ist uns als Ministranten sehr wichtig, Und es ist schön anzusehen Wie sehr die Dorfbewohner an ihrem Oster-Brauch hängen + ihn lieben. einige zeigten sich sehr spendabel als sie Geldscheine vom Hausfenster raus warfen oder kleine Geldsäckla am Briefkasten für die Klapperer hinterlegten. Einfach wunderbar, dass es Klapper´n auch heuer 2021 wieder gab – Und das nicht nur zum Hören (wie 2020) sondern auch zum sehen (und bestaunen). Zum Ersten Mal waren dieses Jahr beim Klappern dabei: Mohamed, Niklas, Finn, Louis, Jakob, Simon, – bereits gut eingestimmt und eingeklappert traten die Erfahrenen Klapperer Sarah, Kati, Florian, Felix, Uble, Amelie, (alle bereits in den Jahren zuvor dabei)… zur Aktion an. Das Klappern wurde so in allen Straßen Hüttenbachs ausgeführt und erfreute sich überall großer Beliebtheit. So dürfen sich also Anwohner und Teilnehmer auch im Nächsten Jahr wieder auf die Fortsetzung des Klapper-Brauchs freuen. …Dann hoffentlich auch wieder mit mehreren Gruppen und Hausbesuchen. Alles Gute für euch und eure lieben Verwandten. FROHE Ostern, wünschen die Klapperer. Vielen Dank für die Zahlreichen Spenden in Form von Taschengeld und Süßwaren… Sie kommen wie immer direkt den beteiligten Klapper-Kindern zugute.

Das Klappern sollte in diesem Jahr nicht nur der Brauchtumspflege dienen, sondern es sollte auch ein Ausdruck des Dankes an die Mitmenschen sein, die sich in dieser schwierigen Zeit um unsere Grund- und Krankenversorgung und Sicherheit bemühen.

PS: Die Fotos in diesem Beitrag stammen aus früheren Klapper-Aktionen 2015 – 2019 !!

Klapper-Gruppe 2017
Klapper-Gruppe 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.