Buchstabenkette

Buchstabenkette

Heute spielen wir eine Buchstabenkette mit euch. Ihr könnt gerne mal Zuhause mit Eltern, Geschwistern oder Mitbewohnern versuchen, eine möglichst laaaaange Kette zu spielen und zu erreichen. Viel Spaß und viel Glück dabei !

So geht‘s:
Bevor das Spiel beginnt wird eine Reihenfolge unter den Teilnehmenden festgelegt.

Der oder die erste sagt ein Wort, das ihm oder ihr gerade in den Sinn kommt und der oder die Nächste muss möglichst schnell ein Wort sagen, dass mit dem Buchstaben anfängt, mit dem das letzte aufgehört hat. So geht es reihum. Natürlich darf das gleiche Wort nicht noch einmal genannt werden.

Varianten:
Zum Reinkommen ist es gut, wenn den Spielenden ein wenig Zeit zum Überlegen eingeräumt wird. Nach und nach kann die Geschwindigkeit dann gesteigert werden.
Um den Schwierigkeitsgrad weiter zu erhöhen, können Kategorien eingeführt werden, denen die Worte entstammen müssen, z.B. Städte, Länder, Namen (männlich und/oder weiblich). Für Minis eignet sich natürlich auch die Nennung von Gegenständen, die in der Kirche vorkommen oder von Elementen des Gottesdienstablaufes usw. …

Und wer grad keinen Mitspieler Zuhause findet, der kann ja zum Beispiel auch über WhatsApp auf dem Handy mit einem Freund spielen… oder einfach jemanden anrufen. Gute Spiel-Runden mit der „Buchstabenkette“ wünsche ich dir. Viel Spaß und viele Grüße. uble

Hier ein Beispiel: BlumeEimerRostTalLassoOfenNussSommerRockmusikKindDieselLeberReligionNeulandDorfFirmaAmenNaseEssigGoldDreckKofferRotweinNummerRossStabBecherRissStärke

Eine gute Woche dir, und bis bald. Auf ein Wiedersehen in Bühl oder anderswo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.